Das Spielen fördert und prägt unsere Kinder und ihr Sozialverhalten. Spielerisch werden Erfahrungen gesammelt und die Umwelt entdeckt. Der Bewegungsdrang soll in Bewegungsabläufen befriedigt werden können, die den jeweiligen Altersstufen angepasst sind.

Auf der zur Verfügung stehenden Fläche versuchen wir deshalb, neben den klassischen Spielgeräten (Sandkasten, Klettergeräte, Rutschen) auch hinreichende Aktiv- und Passivräume sowie naturnahe und informelle Spielflächen unterzubringen, die fantasievolles und individuelles Spielen und Sich-Ausprobieren ermöglichen. Durch entsprechende Pflanzenauswahl, durch die verwendeten Naturmaterialien und durch die Gestaltung sollen Natur und die Umwelt erfahrbar gemacht werden.

Der engen Zusammenarbeit mit den "Nutzern", also den Kindern und natürlich den Eltern und dem jeweiligen Betreuungspersonal, kommt dabei besondere Bedeutung zu. Neue Planungs- und Umsetzungsabläufe werden geprobt und ausgeführt.