Die ingenieurtechnische Fachplanung von Rad- und Wirtschaftswegen geht zumeist einher mit der Erstellung der entsprechenden umwelt- bzw. naturschutzfachlichen Begleitplanung in Form des Fachbeitrages Naturschutz, sodass auch hier alle erforderlichen Leistungen von der Planung über die Ausschreibung bis hin zur Abnahme und Nachbetreuung in einer Hand liegen und somit Synergieeffekte genutzt bzw. Informationsverluste vermieden werden können.