Bei der Erstellung von Umweltberichten und Landschaftsplänen, wie sie bei der Aufstellung oder Fortschreibung von Flächennutzungsplänen (FNP) unabdingbar sind, legt unser Büro großen Wert auf umfangreiches und thematisch gegliedertes Kartenmaterial.

Diese Karten, die auf der Grundlage von Orthofotos und vorab eruierten Planungsvorgaben von erfahrenen Mitarbeitern nach umfassender Bestandsaufnahme erstellt werden, enthalten überwiegend bereits parzellenscharfe Biotoptypen-Darstellungen und können vom Auftraggeber wegen ihres hohen Differenzierungsgrades neben den hochinformativen Begleittexten auch für andere Planungen (Landschaftspflegerische Begleitplanungen / Fachbeiträge Naturschutz, Planungsbeiträge zu Bebauungsplänen, Umweltverträglichkeitsstudien, Verträglichkeitsprüfungen etc.) verwendet werden. Auf diese Weise wird Zeit und Geld gespart, zumal die ´Abschichtungs-Regelung` (keine erneuten Untersuchungen, die auf anderen Ebenen schon stattgefunden haben) inzwischen im Baurecht verankert ist – somit reduziert bspw. ein differenzierter Fachbeitrag auf FNP-Ebene den Aufwand der Untersuchungen für den nachgeschalteten Bebauungsplan erheblich.