Als ein Schwerpunkt ökologischer Fachplanungen haben sich die Renaturierung bzw. die naturnähere Ausgestaltung von Fließgewässern herauskristallisiert, die nicht nur aus ökologischen und landschaftsgestalterischen, sondern verstärkt auch aus Gründen des vorbeugenden Hochwasserschutzes auch an kleineren Bächen und Gräben initiiert werden.

Neben der Neuschaffung von Lebensräumen durch die weitest mögliche Wiederherstellung einer naturnahen Auenlandschaft mit Raum für eigendynamische Prozesse werden in naturnahen Gewässern die Fließgeschwindigkeit verlangsamt, die Rückhalte- bzw. Speicherkapazitäten erhöht und somit die Hochwasserscheitel gedämpft – mit teilweise enormen ökonomischen Auswirkungen.

Wir begleiten den Vorhabenträger von den ersten Vorüberlegungen zu einer solchen Maßnahme über die oft schwierigen Grundstücksverhandlungen bis hin zur Ausführungsplanung, einschließlich der Planung aufwertender und gestaltender Maßnahmen bis hin zur Erarbeitung spezieller, auf den Standort abgestimmter Saatgutmischungen. Auch stehen wir im Hinblick auf die Ausschöpfung der verschiedenen Fördermöglichkeiten beratend zur Seite.

Schließlich übernehmen wir die Ausschreibung sowie die Koordination mit den ausführenden Fachfirmen bis hin zur Bauleitung und Objektüberwachung einschließlich mehrjähriger Monitoring-Dokumentationen.